Sorgerecht, Umgangsrecht, Kindesentführung

Die Zahl der Paare, in denen die Eltern eine jeweils andere Staatsangehörigkeit haben, ist in der Vergangenheit gestiegen. Auch die Zahl der deutschen Staatsangehörigen, die mit Ihrem Kind im Ausland leben oder binationale Paare, die mal hier und mal dort leben ist deutlich gestiegen. Kindesentführungen liegen vor, wenn das Kind gegen den Willen des anderen Elternteils in einen anderen Staat verbracht und dort zurückgehalten (z.B. weil es von einer Urlaubsreise nicht zurückkehrt).

Wenn ein Elternteil oder eine andere Person Deutschland mit einem bisher hier lebenden Kind unter Verletzung eines hier geltenden Sorgerechts verlässt, kann der zurückgelassene Elternteil bzw. sonst Sorgeberechtigte seine Rechte auf verschiedene Weise geltend machen.

Die deutschen Sorge- und Umgangsrechtsregelungen allein helfen in diesen Fällen nicht weiter. Die Lösung solcher grenzüberschreitenden Fälle findet sich vielmehr unter Zuhilfenahme einschlägiger internationaler Abkommen. Insbesondere das Haager Kindesentführungsübereinkommen (HKÜ) regelt die oben beschriebenen Fälle.

Das Haager Kindesentführungsübereinkommen gilt für Deutschland gegenüber mehr als 80 anderen Staaten. Es erleichtert die Rückführung des Kindes nach Deutschland und verpflichtet die anderen Staaten, die Rückführung des Kindes herbeizuführen.

Zur Durchsetzung der Rückführung kann sich der zurückgelassene Elternteil an das Bundesamt für Justiz als deutsche zentrale Behörde wenden. Er kann sich auch direkt an die ausländische zentrale Behörde oder unmittelbar an die Gerichte oder Verwaltungsbehörden des anderen Staates wenden.

In jedem Fall bedarf ein Fall von internationaler Kindesentführung schnellstmöglich die eingehende Prüfung des Einzelfalls in Kenntnis der einschlägigen internationalen Abkommen mitsamt ihrer Vertragsstaaten, sowie die Kenntnis der behördlichen oder gerichtlichen Verfahren zur Durchsetzung der Rückführung. Dabei unterstützen wir Sie gerne.

Kontakt und Anfahrt

Sie haben Fragen?

Gern helfen wir Ihnen weiter und vereinbaren einen Termin mit Ihnen, oder senden Sie uns eine Rückrufbitte mit dem Formular.

UNGER RECHTSANWÄLTE

Neuer Wall 10, 20354 Hamburg
E-Mail info@ungerrechtsanwaelte.de
Telefon 040-30 99 71 55
Fax 040-30 99 71 56

Die Kanzlei ist unmittelbar am Jungfernstieg gelegen. Dieser wird durch die U-Bahn Linien U1, U2 und U4 bedient, sowie durch die S-Bahn Linien S1, S2 und S3. Vom Hamburger Hauptbahnhof aus können Sie den Jungfernstieg in nur einer Station erreichen. Es verkehren zudem die Buslinien 4, 5, 36 und 109.

Parkhaus Europapassage,
Anfahrt zur Europapassage:
Hermannstraße 11, 20095 Hamburg

Kontakt

Dr. Elisabth Unger
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Neuer Wall 10, 20354 Hamburg
E-Mail info@ungerrechtsanwaelte.de
Telefon 040-30 99 71 55
Fax 040-30 99 71 56

Themen

• Dr. Elisabeth Unger
• Veröffentlichungen
• Vorträge
• Die Kanzlei
• Kontakt
• Karriere

Folgen Sie uns

anwalt de logo blue

Unger Rechtsanwälte © 2020 All rights reserved