Immobilien bei Scheidung und Trennung

Familienrecht Hamburg Scheidung Immobilien

Die eigene Immobilie ist oftmals nicht nur von großer wirtschaftlicher, sondern auch von emotionaler Bedeutung für die Parteien. Sie stellt in vielen Fällen den Lebensmittelpunkt der Familie dar und gilt gerade für Kinder als Zuhause. Zudem dient sie zumeist der Altersvorsorge. Im Falle der Scheidung oder Trennung ist der Verbleib der Immobilie oft schwierig zu regeln, da eine schlichte Teilung in der Regel nicht möglich ist. Ratsam ist es daher bereits zu Beginn der Ehe oder Lebensgemeinschaft bzw. zum Zeitpunkt des Erwerbs der Immobilie eine klare Regelung zu treffen.

Wem gehört die Immobilie?

Als erstes gilt es die Eigentumsverhältnisse an der Immobilie zu klären. Hier fallen oftmals die Vorstellungen der Parteien mit der tatsächlichen Rechtslage auseinander. Dies hängt damit zusammen, dass rechtlich nicht automatisch derjenige Eigentümer ist, der die Immobilie finanziert hat. Maßgeblich ist, wer im Grundbuch als Eigentümer eingetragen ist. Ein Auszug aus dem Grundbuch ist schnell angefordert und gibt darüber Klarheit.

Was das Eigentum anbelangt, sind mehrere Konstellationen denkbar. Neben dem Alleineigentum besteht die Möglichkeit von hälftigem oder anteilsweisem Miteigentum. Im Falle der Scheidung oder Trennung ändert sich an den Eigentumsverhältnissen nichts.

Welche Möglichkeiten der Auseinandersetzung gibt es?

Sind die Eigentumsverhältnisse einmal geklärt, stell sich die Frage, wie diese verbleiben sollen.

Hier gibt es unterschiedliche, denkbare Möglichkeiten, welche mit den Parteien zu erörtern sind, sodass die Lösung gefunden werden kann, die den Interessen und, sofern Kinder vorhanden sind, dem Kindeswohl am besten entspricht.

Wer darf die Immobilie weiter nutzen?

Wer die Immobilie erstmal weiter nutzen kann, hängt von vielen Umständen ab. Wenn man sich nicht einigen kann, dann hilft nur ein sog. Gerichtliches Wohnungszuweisungsverfahren. Das regelt dann die Nutzungsbefugnis während der Trennung und hängt von vielen Umständen ab, die letztlich im Ermessen des Gerichts liegen. Dabei ist das Wohl der gemeinsamen Kinder zu berücksichtigen. Die Eigentumsverhältnisse spielen nur sekundär eine Rolle.

Es empfiehlt sich regelmäßig, vor dem Kauf einer Immobilie und der gemeinsamen Nutzung als Wohnheim sich beraten zu lassen, welche Gestaltungsmöglichkeiten es gibt, um Härten, Verkauf und Teilungsversteigerungen im Fall der Trennung zu vermeiden. Wir beraten Sie hierzu gerne.

Kontakt und Anfahrt

Sie haben Fragen?

Gern helfen wir Ihnen weiter und vereinbaren einen Termin mit Ihnen, oder senden Sie uns eine Rückrufbitte mit dem Formular.

UNGER RECHTSANWÄLTE

Neuer Wall 10, 20354 Hamburg
E-Mail: 
Telefon 040-30 99 71 55
Fax 040-30 99 71 56

Die Kanzlei ist unmittelbar am Jungfernstieg gelegen. Dieser wird durch die U-Bahn Linien U1, U2 und U4 bedient, sowie durch die S-Bahn Linien S1, S2 und S3. Vom Hamburger Hauptbahnhof aus können Sie den Jungfernstieg in nur einer Station erreichen. Es verkehren zudem die Buslinien 4, 5, 36 und 109.

Parkhaus Europapassage,
Anfahrt zur Europapassage:
Hermannstraße 11, 20095 Hamburg

Kontakt

Dr. Elisabth Unger
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Neuer Wall 10, 20354 Hamburg
E-Mail 
Telefon 040-30 99 71 55
Fax 040-30 99 71 56

Themen

• Dr. Elisabeth Unger
• Veröffentlichungen
• Vorträge
• Die Kanzlei
• Kontakt
• Karriere

Folgen Sie uns

anwalt de logo blue

focus siegel top anwalt familienrecht header

Unger Rechtsanwälte © 2020 All rights reserved